Schwarzweiß: Kloster Lorch

Schwarzweiß: Kloster Lorch

Die Volkshochschule Schorndorf zeigt vor Ort die Fotoausstellung "Kloster Lorch".

    Gezeigt werden schwarz-weiß Bilder von Teilnehmenden aus dem VHS-Fotokurs „Klassische Fotografie“ unter der Leitung von Hans Bertleff. Die Fotoworkshops des langjährigen VHS-Dozenten Hans Bertleff haben sich ein Jahr lang mit dem Thema „Klassische Fotografie“ beschäftigt. Das erste Semester stand dabei ganz im Zeichen des Ansatzes „Zurück zu den Wurzeln der klassischen Fotografie“. Dementsprechend wurden die Schwerpunkte Landschaftsfotografie, Stadtfotografie sowie Menschen- und Portraitfotografie fotografisch vertieft.

   Im darauffolgenden Semester lag der Fokus der Fotoworkshops auf der Auseinandersetzung mit der Schwarz-Weiß-Fotografie. Eine erste Annäherung an dieses Schwerpunktthema erfolgte in einem Fotoworkshop in den altehrwürdigen Gemäuern des Klosters Lorch. Die besondere Atmosphäre und Aura dieses Ortes, dem ehemaligen Hauskloster der Staufer, stand in diesem Fotoworkshop im Mittelpunkt. In einer gewandeten Führung hinter den Kulissen der Benediktinerabtei wurden die Teilnehmenden zunächst in die faszinierende (Bau-)Geschichte des Klosters eingeführt. Die Bilder, die im Rahmen dieses Fotoworkshops entstanden sind, weckten rasch das Interesse des Freundeskreises des Klosters Lorch. Dessen Wunsch, die Bilder vor Ort in einer Ausstellung auch der breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen, verdankt die Volkshochschule Schorndorf, dass diese Ausstellung im Kloster gezeigt werden kann.

   Info: Die Ausstellung kann bis 1. Mai 2018 besucht werden. (Der Besuch der Fotoausstellung ist im Eintrittspreis für die Klosteranlage enthalten; Klosteröffnungszeiten: täglich 10-18 Uhr). 

Nach oben