Den Albtrauf entdecken

Den Albtrauf entdecken

Im Ellwanger Alamannenmuseum ist der Bildband "Den Albtrauf entdecken – Landschaft und ihre Geschichte" von Jörg Nädelin erhältlich, der soeben in einer 2. überarbeiteten und erweiterten Auflage erschienen ist. Die Schwäbische Alb fällt durch ihren Steilabbruch als besonderes Mittelgebirge auf. Markante Berge am Trauf locken viele Menschen auf ihre Höhen. Die Berge der Alb bieten herrliche Ausblicke, die meist durch nahe gelegene Parkplätze zu erreichen sind und sie haben eine von Menschen geprägte lange Geschichte. Viele Burgen, Ruinen und ehemalige Burgstellen, auch aus vorgeschichtlichen Zeiten, befinden sich auf ihren Plateaus oder Felsvorsprüngen. Städte, die in Verbindung zur Alb stehen und über interessante Marktplätze und sehenswerte Gebäude verfügen, sind
im Buch herausgestellt und wert, sie auf einer Tour zu den Albbergen zu besuchen.

    Der Autor Jörg Nädelin ist in Ebingen auf der Zollernalb aufgewachsen und schöpft aus einer langen Berufserfahrung, zunächst als Maschinenschlosser, danach als Pädagoge, Lehrerausbilder, Fortbildner im In- und Ausland, als Akademiereferent und Schulrat. Die Idee, eine mittlerweile bereits stattliche Zahl an Büchern zu schreiben, kam auf, nachdem er im Jahr 2010 als Schulamtsdirektor in den Ruhestand trat.

   Das 444-seitige Buch mit zahlreichen großformatigen Farbabbildungen kostet 49,80 Euro und wird auch im museumseigenen Onlineshop angeboten.

Jörg Nädelin: Den Albtrauf entdecken – Landschaft und ihre
Geschichte, 2. überarbeitete und erweiterte Ausgabe, Eigenverlag 2017.

Mehr in dieser Kategorie: Einfach tierisch! »
Nach oben