Ups: "Boffz2"

Da steht Martina Ebels Plastik, die wie ein steinzeitlicher Lautsprecherturm aussieht, noch vor dem Aalener Rathaus. Da steht Martina Ebels Plastik, die wie ein steinzeitlicher Lautsprecherturm aussieht, noch vor dem Aalener Rathaus. Foto: -uss

Die Skulptur „Boffz2“ von Martina Ebel ist seit Dezember auf dem Wasseralfinger Kreisel vor der Löwenbrauerei ein künstlerischer Blickfang.

    Kunst auf diesem Kreisel hat bereits Tradition, die nun neu belebt und fortgeführt wird. Inmitten einer Schwertransportstrecke Kunst zu platzieren ist eine Herausforderung. Bereits seit 2007 belebt die Aalener Künstlerin Martina Ebel mit verschiedenen Aktionen und Projekten den Wasseralfinger Kreisel. Einem grauschwarzen Meteoritengestein nicht unähnlich setzt „Boffz2“ einen neuen Akzent für „Kunst im Kreisel“. Der lautmalerische Titel „Boffz2“ verweist sinnbildlich auf Töne, Geräusche und Bewegung wie sie unmittelbar mit einem Verkehrskreisel verbunden sind - ein Kunstwerk genau am richtigen Ort.

   Zukünftig sollen auf dem Kreisel, temporär begrenzt, Skulpturen und Objekte präsentiert werden. Damit ist ein weiterer, luftiger Ausstellungsort für Kunst im öffentlichen Raum gewonnen. Für die Stadt Aalen hat Kunst im öffentlichen Raum einen hohen Stellenwert, die als fester Bestandteil zu einer kulturell lebendigen Stadt gehört, wie das städtische Presseamt mitteilt.

Letzte Änderung am%PM, %27. %509 %2017 %12:%Dez
Nach oben