Die Wucht des Blechs Empfehlung

Die Wucht des Blechs Foto: Atelier Poschauko & Stefan Bausewein

LaBrassBanda kommen zurück!

Den Bayern gefielen Publikum und Kulisse beim diesjährigen Festival auf Schloss Kapfenburg so gut, dass noch am Abend per Handschlag eine Rückkehr für 2018 vereinbart wurde. Tickets für das Open Air am 25. Juli sind bereits im Vorverkauf erhältlich.

 Barfuß und in Lederhosen, zügellos und virtuos, das ist LaBrassBanda, eine der wohl ungewöhnlichsten Blaskapellen Deutschlands. Und eine der Erfolgreichsten. Die sieben Musiker vermengen bayerische Volksmusik, Reggae, Brass und Ska-Punk zu einem einzigartigen Sound, der sofort in die Beine geht und Generationen vereint. 2007 von Studenten des renommierten Richard-Strauß-Konservatoriums gegründet, wurde die Band schnell zum Geheimtipp. „Wir kamen von der Musikhochschule und wollten raus aus den Konzertsälen und rein in die Clubs und vor jungen Menschen spielen“, so Bandgründer Stefan Dettl. Dass LaBrassBanda mal die größten Hallen füllen, weltweit auf Festivals auftreten und in die Charts vorstoßen würde, daran dachte damals keines der Mitglieder.

Doch bereits ein Jahr später gelang ihnen mit einer musikalischen Pilgerfahrt vom Chiemsee nach Wien der Durchbruch. Auf klapprigen NSU-Mopeds zogen die jungen Musiker los zum Endspiel der Fußballeuropameisterschaft, begleitet nur von einem Traktor auf dessen Anhänger sie Platzkonzerte gaben. Auf dem Weg spielten sie sich in die Herzen der Zuschauer – und auf die Bühne des Ernst-Happel-Stadions. Eine spontane Einladung der EM-Macher, die von der Nachwuchsband gehört hatten, der Beginn einer Erfolgsgeschichte. Es folgten Auftritte bei internationalen Festivals, eine Dokumentation und schließlich der Antritt beim deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2013. „Nackert“ landete dort zwar „nur“ auf dem zweiten Platz, der Song katapultierte die Jungs jedoch endgültig auf die Playlists. Teenager begeistern sich dabei genauso für die Musik wie deren Eltern und Großeltern. Das liegt nicht nur an diesem speziellen LaBrassBanda-Sound, sondern auch an der großartigen Stimmung bei den Konzerten, die keinen auf den Sitzplätzen hält.

„Wir sind ausgezogen, die Wucht des Blechs zu suchen“, hat Dettl zu den Anfangszeiten einmal gesagt. Sie haben sie gefunden. 

Info: Sitz- und Stehplatzkarten (40,20 €/56,15 €) für  LaBrassBanda am Mittwoch, 25. Juli 2018, sind unter Telefon +49 7363 96 18 17, auf www.schloss-kapfenburg.de sowie an allen CTS-Vorverkaufsstellen erhältlich. 

 

Nach oben