Klaus Hack - Delta Empfehlung

Klaus Hack - Delta

Bis 15. Oktober präsentiert das Museum im Kleihues-Bau in Kornwestheim die Ausstellung „Klaus Hack – Delta“.

Sie zeigt den in Bayreuth geborenen Künstler in seiner Vielseitigkeit als Zeichner, Holzschneider und Bildhauer. Hack wird auch durch die SüdWestGalerie und die Galerie Cyprian Brenner vertreten.

Die Ausstellung fokussiert die unterschiedlichen Ausdrucksmedien auf ein und dasselbe Thema – das ist der Mensch, dessen geistige Kraft und selbstbestimmendes Auftreten die Herausforderungen der anatomisch bedingten Normierung des Leibes in den Grenzen seiner Verletzlichkeit und Vergänglichkeit aufnehmen.

Klaus Hacks Skulpturen entfalten ihre Wirkmächtigkeit im Changieren zwischen Schwere und Fragilität, zwischen der Kraft des klaren Gegenübers, wie sie glatte Oberflächen oder aber skulpturale Blöcke vermitteln, und den fragil-filigranen Gitterstrukturen, die sich einem über die obsessiv wiederkehrende Figuration „Kleid“ einprägen.

Hack gelingt ein gekonntes Verschmelzen flächiger und räumlich geprägter Koordinaten, wie es die großangelegten Demi-Relieftafeln im Dialog zur Vollplastik augenscheinlich vorführen. Die Zeichnungen zeigen sich ihrerseits als Inspirationsquelle für die Holzarbeiten.

Info: Geöffnet Freitag bis Sonntag 11 bis 18 Uhr

Nach oben