Warnung
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 67

Total fit am Instrument Empfehlung

Foto: privat Foto: privat

Lehrgang des Blasmusikverbandes Ostalb auf Schloss Kapfenburg.

Mit 109 Jugendlichen und elf Dozenten hat der Blasmusikverband Ostalb von Dienstag, 29. März bis Samstag, 2. April wieder einen D2 - Lehrgang auf Schloss Kapfenburg veranstaltet. Trotz der Osterferien reisten viele junge Musikerinnen und Musiker der verschiedensten Musikvereine des Ostalbkreises auf der Internationalen Musikschulakademie Schloss Kapfenburg an. Der Lehrgang begann mit Musik - einer gemeinsamen Orchesterprobe, die das Gemeinschaftsgefühl gleich zu Beginn stärkte.

Kreisverbandsjugend- und Lehrgangsleiter Peter Schaile begrüßte sowohl die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, als auch deren Eltern und das Dozententeam. Für verschiedenen Bereiche waren zuständig: Nadja Grau und Bernd Weber (Theorie); Jana Rabl (Flöte); Timo Bonzheim, Brigitte Gottwald und Simone Boy (Klarinette); Herta Terschanski (Saxophon); Michael Stegmaier (Trompete); Alfred Sutter und Christian Wolf (tiefes Blech) und Markus Kottmann (Schlagwerk).Der Stundenplan umfasste sowohl praktische Einheiten am jeweiligen Instrument, wie auch Musiktheorie- und Gehörbildungsunterricht, die durch Orchesterproben und Ensemblespiel ergänzt wurden.Innerhalb der Orchesterproben fand ein sogenanntes „Orchesterfit" statt, eine Veranstaltung der Musikakademie Schloss Kapfenburg zur Gesundheitsprävention und Fitness für Laienmusiker.Zusätzlich zeigte einer der beiden Dirigenten des Kreisjugendblasorchesters (KJBO) Zukunftsperspektiven innerhalb des Blasmusikverbandes auf. Hierbei ging er vor allem auf das oben genannte KJBO ein, in welches die besonders erfolgreichen Absolventen des Lehrgangs eingeladen werden.

Das Orchester feiert im nächsten Jahr sein 25-jähriges Bestehen und möchte dies mit der Aufführung einer Auftragskomposition des österreichischen Komponisten Otto M. Schwarz zum Thema Limes unterstreichen. Am Donnerstagvormittag fand als kleines Highlight eine Marschprobe im Freien statt, bei welcher viele Jugendlichen ihre ersten Gehversuche im Bereich „Musik in Bewegung“ machten.
Zum internen Abschluss des Lehrganges fand am Freitag das alljährliche Ensemblekonzert statt, bei dem sich die einzelnen Instrumentalgruppen einen Wettstreit um die „Registerkrone“ lieferten.
Nach einer ruhigen, erholsamen Nacht gingen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Samstag bestens vorbereitet und hoch motiviert in die Instrumentalprüfungen - und das mit großem Erfolg.
Mit der öffentlichen Serenade ging eine erlebnisreiche musikalische Woche auf Schloss Kapfenburg zu Ende.

Nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.