Flirrende Schönheiten Empfehlung

Das Abstrakt Orchester mit Moritz von Woellwarth (hintere Reihe 2.v.l.) Das Abstrakt Orchester mit Moritz von Woellwarth (hintere Reihe 2.v.l.) Foto: Tobias Wetzel

Wenn Akademiedirektor Moritz von Woellwarth am Freitag, 25. November, zum letzten Turnaround-Konzert des Jahres auf Schloss Kapfenburg lädt, ist er mehr als ein Gastgeber – man kann den leidenschaftlichen Jazzmusiker auch live mit seinem Abstrakt Orchester erleben.

   Beim Konzert wird auch die Pop up-Galerie mit Photographien Ursula Maiers eröffnet.

   Lebendige Musik, enorme Freude am Spiel, unerwartete Wendungen von flirrender Schönheit und halsbrecherische Parcours – das Abstrakt Orchester navigiert im Zickzackkurs zwischen zeitgenössischem Jazz, hingebungsvoller Improvisation, verschmitzten Chorälen und Liedern aus einer verdrehten Welt. Leader Moritz von Woellwarth überrascht dabei mit seinen wunderbar eigensinnigen Kompositionen, die einerseits in der langen Tradition der Improvisation und des Jazz verankert sind, andererseits von der Choralmusik der Posaunenchöre geprägt werden.

   Auf Schloss Kapfenburg hat das Abstrakt Orchester sein aktuelles Album „Passagen“ im Gepäck. Es gibt dem improvisatorischen Geschick der Musiker freien Raum zur Entfaltung und ermöglicht dem Publikum echte Jazzmusik im Sinne Ellingtons zu erleben: viel Improvisation, persönliche Themen, Leidenschaft, Risiko und eine Band, die mit ihrem spürbaren Bewusstsein für die amerikanische Tradition Pfade betritt, die eher im heimischen Unterholz zu suchen sind.

Berlin-Copyrigth-Ursula-Maier.jpg

 

   Die flirrende Schönheit der Musik spiegelt sich dabei in den Werken Ursula Maiers wider, die bei der vierten Pop up-Galerie auf dem Schloss zu sehen sind. Die Auflösung der Form steht im Mittelpunkt der Arbeit der Ellwanger Künstlerin. Ihre Photographien (hier "Berlin") zeigen die Welt in einer neuen Perspektive und scheinen die Verhältnisse umzukehren, Form und Materialität der Objekte lösen sich auf. Diese bestechende Atmosphäre entsteht in der reinen, unbearbeiteten Interaktion mit der Kamera. Es sind flüchtige Momentaufnahme, die es schaffen, das Nichtgreifbare festzuhalten.

   Info: Karten für das Konzert des Abstrakt Orchesters mit der Vernissage der Pop Up-Galerie Ursula Maier gibt es unter Fon +49 7363 96 18 17, auf www.schloss-kapfenburg.de und an allen CTS-Vorverkaufsstellen. Normalpreis 20 Euro, ermäßigt ab 15 Euro. Einlass mit Öffnung der Abendkasse ist 19 Uhr. Öffnungszeiten Pop up-Galerie im Bandhaus: Samstag, 26. November, 15-18 Uhr Sonntag, 27. November, 11-15 Uhr. Eintritt frei.

 

pm Schloss Kapfenburg 

Nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.