Joss Stone im Schloss

Joss Stone im Schloss

Mit Joss Stone geht das zweite Konzert des 22. Festivals Schloss Kapfenburg in den Vorverkauf. Die Souldiva steht am Sonntag, 1. August, auf der Festivalbühne. Special Guest ist die Crossover-Band „The Velvet Rocks“.

   Ihren ersten Plattenvertrag erhielt sie mit 14, nur zwei Jahre später stürmte ihr Debut-Album "The Soul Sessions" weltweit die Hitparaden: Joss Stone. Das war 2003 und die Engländerin hat sich mit ihrem mädchenhaften Charme und einer unglaublichen Stimmgewalt längst ins kollektive Pop-Gedächtnis gesungen. Mit 17 Millionen Alben ist sie eine der meistverkauften Musiker:innen der letzten Jahrzehnte, wurde unter anderem mit zwei BRIT Awards und einem Grammy ausgezeichnet.

   2014 begann Stone das kühne Projekt, in jedem Land der Erde aufzutreten. Im Rahmen ihrer „Total World Tour“ reiste sie in 199 Länder, sang im Sultanat Brunei, in Nordkorea und Tadschikistan. Ein Auftritt in Syrien war nur durch eine illegale Einreise möglich, der Iran ist eines der wenigen Länder, die auf der Liste fehlen: Stone und ihr Team wurden im Sommer 2019 bei der Einreise festgenommen und abgeschoben, die Sängerin auf die schwarze Liste des Landes gesetzt.

   Die anschließende “Colors of The TotalWorld Tour” musste Stone dann aufgrund der Corona-Pandemie abbrechen. Doch auch im Lockdown blieb sie nicht untätig, unterhielt ihre Fans mit der Reihe „Cooking with Joss“, trat bei digitalen Konzerten auf und stellte ihr neues Album fertig. Mit „Walk with me“ erschien im Dezember die erste Single, eine kraftvolle Ballade zu Ehren des getöteten Afroamerikaners George Floyd.

   Am Sonntag, 1. August, kann man Joss Stone live auf Schloss Kapfenburg erleben. Barfuß, wie bei all ihren Konzerten, und mit der Energie eines Wirbelwinds. Special Guest ist das Trio „The Velvet Rocks“, das mit seinen Crossovern aus Rock und Klassik beweist, dass Musik keine Grenzen kennt. 

 

   Info: Bei allen Konzerten handelt es sich um reine Sitzplatzveranstaltungen. Tickets gibt es auf www.schloss-kapfenburg.de und unter Fon +49 7363 96 18 17. 

 

Nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.