Bunte Mischung in Hall

Bunte Mischung in Hall (Foto: Hans Kumpf)

Ende Oktober ist es soweit. Trotz coronabedingter Beschränkungen bieten die Freilichtspiele Schwäbisch Hall ein umfangreiches Winterprogramm zunächst bis Silvester an.

   Bis zu 130 Zuschauer sind im Neuen Globe zugelassen, sodass jeder mit gutem Abstand sitzen kann. Das Hygienekonzept sieht, wie mittlerweile üblich, nur eine Mund-Nase-Bedeckung für den Einlass vor und dass die Kontaktdaten hinterlegt sind. Auch für die gewohnte Bewirtung im Foyer ist gesorgt, ebenfalls unter den geforderten Hygienebedingungen.

   Das Publikum kann gespannt sein auf kleine Musicals, Liederabende, Kinder- und Familienstücke, eine Operettencomedy zu Silvester, Stücke aus dem Sommerprogramm und viele Gastspiele. „Alma und das Genie“ mit Nini Stadlmann, „Judas“ mit Gunter Heun und „Eine Sommernacht“ mit Franziska Becker und Alexander Martin konnten im Sommer und im letzten Jahr schon ihr Publikum faszinieren. Michael Miensopust spielte im letzten Winter allein den ganzen „Faust“ und wird jetzt sich „Richard III“ von Shakespeare vornehmen.

   Die herausragende Figurentheatermacherin Anne-Kathrin Klatt ist mit zwei Kinderstücken zu Gast, „Der Tigerprinz“ ist für Kinder ab 6 Jahren, die komödiantisch-poetische Weihnachtsgeschichte „Elsas heiligste Nacht“ für Kinder ab 8 Jahren geeignet. Ein Krippenspiel „Ox & Esel“ ist in der Inszenierung von Jennifer Sittler zu sehen, dieses sogar für die ganz Kleinen ab 4 Jahren geeignet. Von Horváth gibt es eine Romandramatisierung „36 Stunden“, Regie führte der in Hall wohlbekannte Georg Büttel. Und zwischen den Jahren erwarten musikalische Produktionen das Publikum: „Mythos Marlene“ von und mit Kerstin Marie Mäkelburg, die bereits im letzten Jahr ausverkauft im Neuen Globe spielte, ein szenischer Chansonabend, der eine rührende Geschichte mit der Musik der 20-er Jahre erzählt. Zu Silvester dann spielt Stefanie Dietrich als Lustspielsoubrette „Mizzi Meier“ auf der Klaviatur der komischen Geschichten aus dem Operettenfach.

   Karten: Tourist Information Schwäbisch Hall, Hafenmarkt 3, 74523 Schwäbisch Hall, Telefon 0791 751-600, E-Mail: karten@schwaebischhall.de

Letzte Änderung amDienstag, 06 Oktober 2020 17:02
Mehr in dieser Kategorie: « Übers Denkmal zur Geschichte
Nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.